Stdtische Gymnasium
Direkt beim Stdtischem Gymnasium anrufen.
E-Mail schreiben ans Stdtische Gymnasium Aktuelle Termine des Stdtische Gymnasium einsehen
Sie sind hier: Home » Unterricht » Fächer » Französisch » Informationen » Lüttich-Exkursion Kl.. » 

Liège, ça a été très génial

Wir, die Französisch-Kurse der Stufe 7, sind nach Lüttich, in Belgien, gefahren. Wir trafen uns um ca. halb sieben am Busbahnhof der Schule und von dort aus ging es los. Als wir in Belgien ankamen, sahen wir auch schon die ersten Schilder, auf denen Liège (Lüttich) stand. Wir freuten uns schon sehr, aber hatten nicht wirklich viel Ahnung, was uns erwarten würde. Die ersten Eindrücke von Liège waren nicht ganz so schön, da es außerhalb von Liège viele „abgerissene“ Gebäude gibt. Wir kamen ca. um neun Uhr in einem Stadtbezirk an, der sich ca. einen km von der Innenstadt von Liège befindet. Wir stiegen aus dem Bus aus und bekamen direkt die Zettel für eine Stadtrallye, die unsere Französischlehrerinnen Frau Vettier und Frau von Schwartzenberg vorbereitet hatten. Wir gingen in 4er-7er Gruppen los. Erst als wir über die Maas gegangen waren, sahen wir ältere und schönere Gebäude als die außerhalb von Liège. Die Stadtrallye führte uns über Plätze und an Opern und Kinos vorbei. Letzten Endes waren wir um zwölf Uhr am Infocenter, wo wir mit Hilfe der Antworten und dem Stadtplan hingefunden hatten. Am Infocenter bekamen wir noch Informationen dazu, wo es gute Pommesbuden gibt (für uns sehr wichtig) und dann durften wir auch schon los. Unsere Gruppe wollte unbedingt belgische Pommes probieren. Wir hatten sehr viel Hunger, doch zunächst fanden wir keine einzige Pommesbude. Wir liefen durch viele Straßen, in denen es dafür nach belgischen Waffeln roch. Das machte die Sache mit dem Hunger nicht viel besser! Endlich fanden wir am „Place du Marché“ eine Pommesbude und nachdem wir dort gegessen hatten, beschlossen wir, die ganze Sucherei hat sich gelohnt!Später war Shoppen angesagt und in Liège gibt es soooo viele Geschäfte. Eigentlich waren dort ziemlich viele Geschäfte, die es bei uns auch gibt, doch einen Laden kannten wir nicht: „Fnac“. Dies ist ein Laden für Medien und Schreibwaren. Am Nachmittag hat sich unsere Gruppe noch original Lütticher Gaufres (Waffeln) mit Zimt gekauft. Sie waren sooo lecker! Nach einiger Zeit konnten wir uns in der großen Stadt schon ein bisschen orientieren, somit konnten wir dann auch den Stadtplan aus der Hand legen und uns nur auf die wundervollen Geschäfte konzentrieren. Um ca. vier war die Zeit auch schon fast vorbei, deshalb machte sich unsere Gruppe langsam auf dem Weg zum Treffpunkt auf der anderen Seite der Maas. Als wir am Treffpunkt ankamen, merkten wir, dass wir ein bisschen zu früh waren und noch etwas machen konnten. Also sind noch mehrere mit in den Supermarkt gegangen, wo wir uns dann für die Fahrt mit Süßigkeiten eingedeckt haben. Um fünf Uhr ging es dann zurück nach Straelen. Auf der Fahrt wurden dann noch die Sieger der Stadtrallye genannt. Um ca. sieben Uhr kamen wir alle müde und erschöpft an.Es war es ein gelungener Ausflug, der uns allen sehr gefallen hat. Wir haben sogar alle gemerkt, dass französischen Grundkenntnisse da waren und wir uns ein bisschen verständigen konnten.Am Ende wollen wir uns auch nochmal bei den Leuten bedanken, die das Ganze organisiert haben!

Mia Jütten, Lilli Sprünken, Vanessa Busch (7c)