Stdtische Gymnasium
Direkt beim Stdtischem Gymnasium anrufen.
E-Mail schreiben ans Stdtische Gymnasium Aktuelle Termine des Stdtische Gymnasium einsehen
Sie sind hier: Home » 

Alle Infos

Infos neue 5er -

Anmeldungen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite des Gymnasiums.

______________________________________________

Termine Anmeldegespräche: Mittwoch, 14.2. – Freitag, 16.2. von 9 bis 18 Uhr (Mi + Do), Freitag bis 16 Uhr.

Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin zur Anmeldung (Tel.: 02834/91530)

Dokumente Anmeldungen - können vorab digital an info(at)gym-straelen.de zugesendet werden.

______________________________________________


Tag der offenen Tür des Gymnasiums Straelen – interessante Einblicke in guter Stimmung

Am 21.11.2023 informierten Schulleitung und Erprobungsstufenleitung interessierte Eltern im Forum über das Lernen an unserem Gymnasium.

Die Inhalte der Präsentation finden Sie hier noch einmal zum Nachlesen: Infoveranstaltung Eltern 2023

Alle Infos rund um den Wechsel zum SGS finden Sie auf unserern Infoseiten.

-->

So war der Tag der offenen Tür am SGS:

Mitten im Raum steht eine mit festen Eisenketten umschlungene Schatztruhe, die mit einem Schloss gesichert ist. Die Grundschüler, die am Tag der offenen Tür das Gymnasium Straelen besuchen, sollen in einem Escape Room Aufgaben lösen, deren Lösung Zahlen sind, aus deren richtiger Kombination sich der Zahlencode für das Schatztruhenschloss ergibt. Öffnet sich das Schloss, gibt es zur Belohnung Süßigkeiten. Der überkonfessionelle Religionsunterricht der Oberstufe hat sich mit der biblischen Figur Abraham auseinandergesetzt. Diese kennen die Grundschüler bereits. Auch die Schüler der Qualifikationsphase machten sich im Vorhinein zu Abrahams Reise Gedanken und kreierten unterschiedliche Aufgabentypen für die kommenden Fünftklässler. Die 17-jährige Maline H. hat Morsecodes erstellt und sagt begeistert: „Es hat Spaß gemacht, eigenständig kreativ sein zu dürfen. Ich fand das Thema Morsen immer sehr spannend. Als ich kleiner war, habe ich gerne Rätsel, die nicht sofort eindeutig waren, gelöst. Das Entschlüsseln von Rätseln fand ich immer toll.“ So ging es auch den Grundschülern, die Morsecodes aufschreiben sollten. Die achtzehnjährige Emily R. hingegen fand das Puzzle, das mit dem eigenen 3D-Drucker der Schule erstellt wurde, besonders gelungen. Deren einzeln Puzzleteile sollten die Grundschüler zusammensetzen. Daraus ergab sich eine Landkarte, die darstellt, wie Abraham als Nomade gereist ist. „Das interaktive Suchen und die Produktionsvorgänge im 3D-Druckverfahren fand ich sehr vielseitig“, gibt Emily wieder. Dass das digitale Arbeiten ein fester Bestandteil am Gymnasium ist, war auch auf den überall im Klassenraum aushängenden Plakaten sichtbar. Scannte man die QR-Codes mit dem Schul-IPad, welches jedem Schüler ab der Klasse 7 vom Schulträger kostenlos zur Verfügung gestellt wird, erhielt man Hintergrundinformationen zu den Lebensstationen Abrahams. Zusätzlich haben fachkundige Schüler zusammen mit ihrer Lehrerin A. Rasche einen privaten YouTube-Kanal erstellt, auf dem die Kursmaterialien für alle erfahrbar sind.

Die zahlreichen Besucher an diesem Samstag konnten sich einem breitgefächerten Angebot an unterschiedlichen Aktivitäten widmen. Die Spannbreite reichte von naturwissenschaftlichen Experimenten wie der Herstellung eines eigenen Kompasses bis hin zu kreativen Kunstprojekten wie dem Bau von Murmelbahnen, an denen sichtbar wurde, dass die individuellen Interessen und Kompetenzen der Schüler gefördert und gefordert werden. Auch aktuelle gesellschaftliche Probleme standen im Mittelpunkt: So war es dem BioPlus-Kurs der zehnten Jahrgangsstufe beispielsweise ein Anliegen, auf die Lebensmittelverschwendung hinzuweisen. Dafür hatten die Schüler alte bereits braune Bananen gespendet und ihre Biologielehrerin, Frau Siemer, hat auf dem Wochenmarkt aussortiertes Obst gerettet und auf dem Tag der offenen Tür angeboten. Die Schüler buken fleißig Bananenwaffeln, die allen Besuchern sehr gut schmeckten. Das Rezept dazu soll in einem Rezeptbuch erscheinen, das später für alle Schüler zugänglich sein soll. Dieses beinhaltet zusätzlich zum Waffelrezept Ideen, wie aus alten Lebensmitteln leckere Rezepte produziert werden können. Nachhaltig dachte auch die Klasse 7b, die aus alten ausrangierten Tassen Meisenglocken gebastelt hat, die die Vögel in der kalten Jahreszeit mit Nahrung versorgen. Der Verkauf kam einer Spendenaktion zugute.

Auch die Schülervertretung des Gymnasiums sorgte sich mit Engagement um die möglichen neuen Schüler. Die Grundschüler konnten auf einem eigenen T-Shirt mit dem 3D-Drucker und innerhalb weniger Minuten das SV-Logo drucken lassen. Ganz in der Nähe der Schülervertretung standen die Streitschlichter, die als unbeteiligte Personen Schüler bei der Klärung von Streit und Konfliktsituationen unterstützen. Lisa H. aus der Klasse 8 betont, warum es ihr ein Anliegen war, an ihrem freien Tag trotzdem in der Schule anwesend zu sein: „Ich finde es schön, wenn ich sehe, dass die Kleinen hier Spaß haben, wenn sie hierherkommen. Kleineren Kindern zu helfen, wenn die Probleme haben, ist mir ein besonderes Anliegen. Miteinander auszukommen und sich nicht zu verfeinden, finde ich wichtig, gerade da momentan so viel Unruhe in der Welt ist.“ Ihrer Lehrerin, Frau Kanders, ist es ein Anliegen, bereits in der Schule die Gesprächskompetenzen für ein soziales Miteinander zu schulen.

In der Schulbibliothek gab es auch etwas zu entdecken: Hier lud eine Bücherrallye zum Mitmachen ein und es konnten Büchermonster-Lesezeichen gebastelt werden. Mit einer Feder auf Papyrus wie die alten Ägypter zu schreiben, war Teil der Geschichtsfachschaft. Zudem konnten die Grundschüler französische Spiele ausprobieren und echte französische Bonbons genießen. Nahezu spektakulär präsentierte sich das Fach Chemie, das mit Experimenten im Dunkeln für Spannung sorgte. Insgesamt öffnete das Gymnasium seine Türen von 9 bis 13 Uhr und alle Besucher erhielten die Möglichkeit, Einblicke in das Schulleben, die Ausstattung der Schule und die unterschiedlichen Schwerpunkte der gymnasialen Arbeit zu bekommen. Den Abschluss bildete dann ein Konzert der Bigband „Director’s Cut“.

Weitere Termine für Anmeldegespräche in der Zeit vom 14. – 16.2.24 können jederzeit über das Sekretariat unter 02834/91530 vereinbart werden.