Stdtische Gymnasium
Direkt beim Stdtischem Gymnasium anrufen.
E-Mail schreiben ans Stdtische Gymnasium Aktuelle Termine des Stdtische Gymnasium einsehen
Sie sind hier: Home » Unterricht » Fächer » Englisch » Aktuelles » SummerSchool » 

20-jähriges Jubiläum – die Summer School des SGS in Yorkshire

SummerSchool

Es ist wieder soweit oder: The same procedure as every year!Die Schulzeit ist nahezu beendet, die Sommerferien stehen vor der Tür und damit die alljährlich stattfindende, 10-tägige Summer School im Herzen von North Yorkshire (England). Bereits in der letzten Woche der Sommerferien geht es zum 20-jährigen Jubiläum mit 35 Achtklässlern in jenes Internat, zu dem seit 1999 der Kontakt nie unterbrochen wurde: Fyling Hall in der Robin Hood’s Bay im Norden von England.

Sind die englischen Schüler in die Sommerferien entflohen, wird der ehemalige Jagdsitz an der Ostküste, ein beeindruckendes Herrenhaus aus Sandstein mit riesiger Parkanlage und der Nordsee direkt vor der Tür des Speisesaals, von begeisterten Gymnasiasten gestürmt. 

Mit einem hiesigen Busunternehmen zu Lande und zu Wasser geht es über Duinkirchen und Dover über Nacht nach Scarborough und Fyling Hall, wo den Schülern für die sich anschließende Zeit der Bus immer zur Verfügung stehen wird. Auf dem Programm stehen dann sowohl kulturelle als auch sportliche Highlights im National Park Yorkshire. Wanderungen entlang der malerischen Steilküste, Cricket mit englischen Lehrern bei Ebbe am Strand, Besichtigungen von Burgen und Abteien sowie Ausflüge in die nahegelegene Stadt Whitby, von der einst James Cook lossegelte um Australien zu entdecken, sind zu beliebten Zielen geworden.

Einen Eindruck bekommen die Schüler zudem von der Universitätsstadt York, in der sie in futuristischen Kapseln über Ausgrabungsstätten dieser ehemaligen „Wikingerhauptstadt“ schweben werden. Sie besichtigen Minen, deren Erzabbau dieIndustrielle Revolutionin Europa beschleunigte oder fahren im wiederbelebten Schienennetz des NYMR (North Yorkshire Moors Railway) auf den Spuren von Harry Potter im Dampfzug durch typisch englische Moorlandschaften. Zur Belohnung darf man sich nach Kultur und Sport bei englischer Projektarbeit zu den „Royals“ oder „British Food“ entspannen, denn ein wenig Unterricht darf schließlich in den Ferien nicht fehlen.

Aber keine Angst, entkräftet wird niemand nach Straelen zurückkehren, denn die Köchinnen vor Ort sorgen bestens für unser leibliches Wohl: Höhepunkt ist am Ende ein English Breakfast, bevor man nach einem mehrstündigen Aufenthalt in Cambridge und den Kreidefelsen von Dover im Rücken wieder niederrheinisches Terrain betritt.